Feuer löscht man mit Wasser.

Dieses Wissen existiert bereits genau so lange wie das Feuer selbst.

Doch kann man wirklich jedes Feuer mit Wasser löschen? Nein!

Sicher werden Sie schon einmal gehört haben, dass man niemals versuchen darf, Fettbrände mit Wasser zu löschen. Denn hier bleibt es wirklich beim Lösch"versuch".

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor:

Sie stehen in der Küche und bereiten das Mittagessen zu. Auf einmal züngeln Flammen aus der Pfanne, in der Sie eben Fett erhitzt hatten. Das Fett hat sich von selbst entzündet.

Blitzschnell greifen Sie nach einem Gefäß mit Wasser und schütten es in die brennende Pfanne.

Schon im nächsten Augenblick steht die komplette Küche in Flammen.

Nun fragen Sie sich sicher, warum?

Brennendes Fett ist mehrere hundert °C heiß. Wenn man nun Wasser hinzugibt, verdampft dieses schlagartig.
Da Wasser einige Sekundenbruchteile benötigt, um zu verdampfen, sinkt es einen kurzen Augenblick in das brennende Fett ein (Wasser ist schwerer als Fett). Doch schon im nächsten Moment verdampft es explosionsartig und schleudert das Fett aus der Pfanne.

An den winzigen Wassertröpfchen, die nun durch Ihre Küche fliegen, haften Fettmoleküle. Durch die enorme Hitze, die bei einem Fettbrand entsteht, entzünden sich diese.

Man spricht von einer Fettexplosion.

Die Flammen breiten sich nun rasend schnell in Ihrer Küche aus und setzen blitzschnell alles um Sie herum in Brand.

Um dies zu verhindern, haben wir Ihnen einige Verhaltensregeln zusammengefasst. Wenn Sie diese Regeln im Ernstfall beachten, können Sie eine Fettexplosion verhindern.

 

Verhaltensregeln

 

  1. Bleiben Sie ruhig!
  2. Schütten Sie niemals Wasser in das brennende Fett!
  3. Setzen Sie einen Notruf ab!
  4. Versuchen Sie das Feuer zu ersticken, indem Sie den Topf, die Pfanne oder die Friteuse mit einem geeigneten Deckel abdecken!
  5. Benutzen Sie Löschdecken nur, wenn Sie keinen geeigneten Deckel zur Hand haben. Löschdecken können durchbrennen und den Fettbrand nicht zuverlässig ersticken!
  6. Bringen Sie sich und andere in Sicherheit, wenn alle Löschversuche scheitern! Auf keinen Fall den Brandrauch einatmen! (Rauchgasvergiftung)

Termine Einsatzabteilung

17 Apr 2018;
18:00 - 21:00 Uhr
EAM- Erdgasausbildung KatS- Zug
07 Jun 2018;
18:00 - 21:00 Uhr
Atemschutzwiederholungsübung
12 Sep 2018;
08:30 - 11:00 Uhr
Aktionstag an der Grundschule
27 Dez 2018;
19:00 - 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung