Aktuelles

30 Jahre Kameradschaft, Tradition und Treue

 

Die Wandergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dörnhagen feierte in diesem Jahr ein großes Jubiläum. Die Wanderfreunde waren bereits zum 30mal zu ihrem jährlichen Wanderwochenende im Pinzgau/Österreich zu Gast in der Pension Sonneck in Neukirchen am Großvenediger.

 

Die Wandertour im September hat inzwischen eine große Tradition. Sie beruht auf einer Idee von Kurt Heinemann, heute Ehrenvorsitzender des Feuerwehrvereins Dörnhagen 1933 e.V..

 

Kameradschaft (neudeutsch: Teamgeist) pflegen, ein wichtiger Baustein damals und heute in und für die eigentliche Arbeit und die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr. Die Wandergruppe ist ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Feuerwehr Dörnhagen geworden.

 

Deutlich wird dies auch, wenn man die Zusammensetzung der Wandergruppe über die Jahre betrachtet. Aktive Feuerwehrleute der Einsatzabteilung, ehemalige aktive Feuerwehrleute, passive Feuerwehrmitglieder, Senioren der Feuerwehr; eine Altersbandbreite von Ende zwanzig bis Anfang achtzig. In einem Jahr waren einmal  fünf Väter mit jeweils ihren Söhnen dabei.

 

Treu sind die Wanderfreunde in den 30 Jahren ihrem Wanderziel geblieben. Der Pinzgau in Österreich mitten im Nationalpark Hohe Tauern mit seinen herrlichen Bergen, seiner beeindruckenden Natur und seinen liebenswerden Menschen gaben nie Anlass, über ein anderes Ziel nachzudenken.

 

Besondere Erwähnung für ihre herzliche und herausragende Gastfreundschaft gebühren Familie Hofer von der Pension Sonneck, Familie Wanger von der Steineralm und Familie Kröll vom Rechtegg.

 

Martin Wanger von der Steineralm hat einmal gesagt: "Ihr seits nicht nur Gäste, Ihr seits Freunde".

 

Wanderungen u.a. auf Wildkogel, Rettenstein, Frühmesser, Steinkogel, Germkogel, Larmkogel und nicht zuletzt Großvenediger (auf 3.620m in zwei Tagen) waren teils anspruchsvolle Bergtouren.

 

An einem gemütlichen Abend wurde in diesem Jahr die Wandergruppe für dreißig Jahre geehrt. Besondere Ehrungen erhielten drei Wanderfreunde. Jürgen Sturm, Stephan Haage und Jörg Bettenhäuser-Hartung, die jedes Jahr teilgenommen haben, sowie der Initiator Kurt Heinemann. Viele Wanderfreunde waren aus beruflichen und familiären Gründen nicht jedes Jahr dabei, können aber auch auf 25-, 20,-15- und 10-jährige Jubiläen zurückblicken.

 

Peter Nindel, Bürgermeister der Marktgemeinde Neukirchen am Großvenediger ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit der Familie Hofer, der Familie Wanger und Hans Kröll die Wandergruppe zu grüßen und die Ehrungen vorzunehmen.

 

Eine Anerkennung und Ehre für die Wandergruppe war auch, dass in diesem Jahr  unser Fuldabrücker-Bürgermeister Dieter Lengemann mit dabei war. In seiner Ansprache und seinen Glückwunschworten zollte er den Wanderfreunden seine Anerkennung und Respekt für 30 Jahre Wandergruppe und zog viele Parallelen zwischen beiden Gemeinden.

 

An dieser Stelle gebührt auch den Fahrern ein großes Dankeschön, die in all den Jahren ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellten, und die Wandergruppe immer gesund nach Hause gebracht haben.

 

Die Wandergruppe im Festumzug zum Heimatfest 2017

Die Wandergruppe des Feuerwehrvereins präsentiert sich im Festumzug anlässlich des Heimatfestes der Gemeinde Fuldabrück.

zur Bildergalerie

Eine ganz besondere Wandertour mit Traktor

Eine ganz besondere Wandertour mit Traktor

Die Wandergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dörnhagen war in diesem Jahr bereits zum 23mal zu ihrem jährlichen Wanderwochenende in Österreich zu Gast in der Pension Sonneck in Neukirchen am Großvenediger.

Weiterlesen ...

Maibaumabbau 2010

Maibaumabbau 2010

Am 29.10.2010 gegen 18.00 Uhr war es wieder soweit. Der Maibaum an der Fuldabrücker Landbrauerei wurde traditionell von der Freiwilligen Feuerwehr Dörnhagen abgebaut und in sein Winterquartier getragen.

Weiterlesen ...